Zugelassene Versandapotheken
Rezeptausstellung via Ferndiagnose
Inlusive Expressversand (24 Stunden)
valette Wer aktuell eine Antibabypille benötigt, der bekommt von seinem Frauenarzt mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit Valette verschrieben, da es sich hierbei um die meistverkaufte Antibabypille in Deutschland handelt, die sich in den letzten Jahren bewährt hat. Valette ist ein Kombinationspräparat, dessen Wirkung auf zwei Hormonen basiert – einem Östrogen (Ethinylestradiol) und einem Gestagen (Dienogest). Die beiden Wirkstoffe sorgen auf Basis verschiedener Mechanismen für einen nahe 100-prozentigen Schutz vor ungewollten Schwangerschaften. Noch dazu kann Valette in vielen Fällen dazu genutzt werden, Hautunreinheiten (Akne) zu behandeln. Die Nebenwirkungen fallen bei diesem Kontrazeptivum äußerst gering aus, da es sich um eine Mikropille handelt, die eine sehr niedrige Hormondosierung beinhaltet.

  • Alle Preise sind inkl. Rezeptausstellung
  • Expressversand
  • Medikament
ProduktMengePreisJetzt anfordern
Valette (0,030mg Ethinylestradiol / 2,0mg Dienogest) 1 x 21 Tabletten64,00 €Jetzt anfordern
3 x 21 Tabletten89,00 €Jetzt anfordern
6 x 21 Tabletten119,00 €Jetzt anfordern
 

Wie wirkt Valette? Welche Inhaltsstoffe sind enthalten?

Die Wirkweise von Valette basiert grundsätzlich auf zwei verschiedenen Hormonen, bei denen es sich um synthetisch hergestellte Varianten handelt, die auch natürlicherweise im weiblichen Körper gebildet werden. Dabei handelt es sich um ein Östrogen (Ethinylestradiol, 0,03 mg pro Pille) und ein Gestagen (Dienogest, 2,0 mg pro Pille). Beide Wirkstoffe in Kombination führen dazu, dass dem Körper suggeriert wird, dass er bereits schwanger sei. Aus diesem Grund bleibt der Eisprung aus. Außerdem sorgen die enthaltenen Hormone dafür, dass sich der Gebärmutterschleim verdickt und die Schleimhaut der Gebärmutter selbst dünner wird. Aufgrund dieser Mechanismen können sich Spermien nicht mehr effektiv innerhalb der Gebärmutter in Richtung Eizelle bewegen. Außerdem können sich bereits befruchtete Eizellen nicht mehr im Uterus einnisten. Valette ist ein Einphasenpräparat, was bedeutet, dass jede einzelne Pille dieselbe Menge an Wirkstoffen enthält.

Welche positiven Effekte hat Valette ansonsten?

Die Pille Valette schützt nicht nur zuverlässig vor Schwangerschaften, sondern kann auch zur Behandlung von Hautunreinheiten (Akne) eingesetzt werden. Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn die Hautunreinheiten auf einen Androgenüberschuss zurückzuführen sind. Androgene sind männliche Sexualhormone, die im weiblichen Körper unter anderem dazu führen, dass die Talgdrüsen zu einer Überproduktion neigen. Die Folge: Pickel und Akne. Des Weiteren ist Valette sehr beliebt, da die Antibabypille sehr niedrig dosiert ist. Je weniger Wirkstoffe eine Pille enthält, desto geringer fallen tendenziell auch die Nebenwirkungen aus. Nicht zuletzt möchten wir noch einmal betonen, dass Valette die meistverkaufte Pille im deutschsprachigen Raum ist. Eine so große Anzahl an Frauen kann sich nicht irren. Natürlich sollte man dennoch bedenken, dass die Wahl der richtigen Antibabypille eine individuelle Entscheidung ist, die sich nach den persönlichen Gegebenheiten richten sollte. Was für die eine Frau genau richtig ist, kann sich bei einer anderen als schlechte Entscheidung herausstellen.

Welche Nachteile hat die Antibabypille?

Hormonelle Verhütungsmittel sind zwar mitunter die effektivsten Mittel zur Empfängnisverhütung, vor der Übertragung von Geschlechtskrankheiten schützen sie allerdings nicht. Wer gut geschützt sein möchte, der sollte beim Sex deshalb ein Kondom verwenden.

Wie sicher verhütet man mit Valette?

Valette weist einen Pearl-Index zwischen 0,1 und 0,9 auf. Doch was bedeuten diese Werte überhaupt? Der Pearl-Index zeigt an, wie viele sexuell aktive Frauen innerhalb eines Jahres schwanger werden, wenn sie sich innerhalb dieses Zeitraums nur mit einem bestimmten Verhütungsmittel schützen. Im Falle von Valette bedeutet dies, dass statistisch gesehen pro Jahr nur 0,1 bis 0,9 Frauen schwanger werden, wenn sie mit Valette verhüten.

Wie ist Valette einzunehmen?

Da es sich bei Valette um ein Einphasenpräparat handelt, fällt die Einnahme denkbar einfach aus. Am ersten Tag des Zyklus beginnt man mit der Einnahme der ersten Pille. Wenn man zuvor nicht hormonell verhütet hat, dann sollte der erste Tag der Einnahme der Tag sein, an dem die Regelblutungen beginnen. Nun wird über einen Zeitraum von 21 Tagen hinweg täglich eine Filmtablette eingenommen. Die Einnahme sollte immer zur selben Uhrzeit und mit einem Schluck Wasser erfolgen. Nach diesen 21 Tagen beginnt die siebentägige Pillenpause, in der es zur Entzugsblutung kommt. Innerhalb dieser sieben Tage verzichtet man auf die Einnahme von weiteren Filmtabletten. Nach der Pillenpause beginnt der nächste Zyklus, weshalb gleichzeitig der nächste Blister angebrochen wird.

Zu welchen Nebenwirkungen kann es kommen?

Wenn man sich für eine Verhütung mit Valette entscheidet, dann kann es trotz der niedrigen Dosierung zu Nebenwirkungen kommen. Darunter fallen beispielsweise Kopf-, Bauch- und Brustschmerzen. Natürlich gibt es noch weitere Nebenwirkungen, die möglicherweise auftreten können, diese treten allerdings deutlich seltener auf. Eine vollständige Übersicht finden Sie auf dem Beipackzettel von Valette.

Gegenanzeigen: Wann sollte man auf Valette verzichten?

Valette ist grundsätzlich zwar eine gut verträgliche Antibabypille, es gibt jedoch zahlreiche Fälle, in denen man auf eine Verhütung mit dieser Pille verzichten sollte. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn man unter einem der folgenden gesundheitlichen Probleme leidet:
  • Überempfindliche Reaktionen auf die Wirkstoffe (Ethinylestradiol und Dienogest)
  • Tendenz zu Thrombosen und Lungenembolien
  • Bluthochdruck und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Verschiedene Stoffwechselerkrankungen
  • Pankreatitis
  • Erkrankungen der Leber
  • Tumore in den primären und sekundären Geschlechtsorganen
  • Ungeklärte Vaginalblutungen

Zu welchen Wechselwirkungen kann es kommen?

Wer mit Valette verhütet, der muss darauf achten, welche Medikamente er ansonsten einnimmt. Zahlreiche Arzneimittel können nämlich zu Wechselwirkungen mit der beliebten Antibabypille führen. Dazu zählen beispielsweise manche Antibiotika, HIV-Medikamente, Johanniskraut und weitere Medikamente. Eine komplette Liste möglicher Wechselwirkungen finden Sie auf der Packungsbeilage von Valette.

Für welchen Preis kann man Valette kaufen?

Bei uns ist Valette in drei verschiedenen Packungsgrößen erhältlich, die eine zuverlässige Verhütung über einen Zeitraum von einem, drei oder sechs Monaten hinweg gewährleisten. Eine Tabelle, die die aktuellen Preise beinhaltet, finden Sie am oberen Ende dieses Artikels. Beachten Sie bitte, dass die Rezeptausstellung per Ferndiagnose sowie die Versandkosten bereits im Preis miteinberechnet sind.

Pille vergessen – Was nun?

Wenn Sie die Einnahme von Valette einmal vergessen haben sollten, dann hängt die erforderliche Reaktion darauf davon ab, wie viel Zeit seit dem eigentlichen Einnahmezeitpunkt bereits verstrichen ist. Sind es unter zwölf Stunden, können Sie die Einnahme der Antibabypille ganz einfach nachholen. Ansonsten kann eine zuverlässige Empfängnisverhütung nicht mehr gewährleistet werden. Ist dies der Fall, dann sollten Sie zusätzlich mit einem Kondom verhüten. Der Schutz vor Schwangerschaften besteht erst dann wieder, wenn der nächste Zyklus begonnen hat. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie auf das Vergessen der Pille reagieren sollen, dann empfiehlt sich der Besuch bei einem Arzt oder Apotheker.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zur Valette? Dann kontaktieren Sie uns gerne per Telefon, per Kontaktformular oder über unseren Live-Chat. Unser Kundenservice spricht selbstverständlich auch deutsch.

Versandapotheken
Name der Apotheke: Natcol
Adresse der Apotheke: The Office, Britannia Way, Bolton, Lancashire, BL2 2HH, UK
Registrierungsnummer der Apotheke: 1104545
Apotheke überprüfen