Zugelassene Versandapotheken
Rezeptausstellung via Ferndiagnose
Inlusive Expressversand (24 Stunden)
petibelle Bei Petibelle handelt es sich um eine Antibabypille, die dazu eingenommen wird, vor ungewollten Schwangerschaften zu schützen. Insbesondere aufgrund der leichten Handhabung, der geringen Dosierung und der positiven Zusatzeffekte ist Petibelle ein beliebtes Kontrazeptivum bei jungen Frauen. Petibelle ist bekannt dafür, als „erste Pille“ verschrieben zu werden. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um ein Kombinationspräparat, das auf dreierlei Arten vor Schwangerschaften schützt, die sich gegenseitig absichern und somit eine nahezu 100-prozentigen Schutz vor der Empfängnis zu garantieren. Das Verhütungsmittel basiert auf der Wirkung der enthaltenen Hormonen Ethinylestradiol und Drospirenon.

  • Alle Preise sind inkl. Rezeptausstellung
  • Expressversand
  • Medikament
ProduktMengePreisJetzt anfordern
Petibelle (3mg Drospirenon / 0,03mg Ethinylestradiol)1 x 21 Tabletten64,00 €Jetzt anfordern
3 x 21 Tabletten89,00 €Jetzt anfordern
6 x 21 Tabletten149,00 €Jetzt anfordern

 

Wie wirkt Petibelle? Welche Inhaltsstoffe sind enthalten?

Petibelle wirkt – wie alle anderen Kombinationspräparate auch – auf dreierlei Arten: Sie verhindert den Eisprung, sorgt dafür, dass eindringende Spermien die Gebärmutter nicht mehr durchdringen können, und verhindert die Einnistung von bereits befruchteten Eizellen. Die beiden letztgenannten Effekten werden durch eine Verdickung des Gebärmutterschleims erreicht. In jeder Pille befinden sich 0,03 mg des Östrogens Ethinylestradiol und 3,0 mg des Gestagens Drospirenon. Beide Hormone werden auch ohne die Einnahme der Antibabypille vom weiblichen Organismus gebildet. In der Pille sind jedoch synthetisch hergestellte Varianten der beiden Hormone enthalten.

Welche positiven Effekte hat Petibelle ansonsten?

Petibelle schützt nicht nur vor Schwangerschaften, sondern weist auch sonst zahlreiche positive Zusatzeffekte auf. Die enthaltenen Hormone wirken beispielsweise antiandrogen, sodass die Konzentration von männlichen Sexualhormonen – sogenannten Androgenen – während der Einnahme gesenkt wird. Eine Senkung des prozentualen Anteils der Androgene kann beispielsweise dazu führen, dass eventuell vorhandene Hautunreinheiten (Akne) und Haarausfall abgeschwächt werden. Außerdem schwächt Petibelle die Beschwerden ab, die während der Menstruationsblutung auftreten können. Gemeint sind damit zum Beispiel Bauchkrämpfe und die Stärke der Blutungen.

Welche Nachteile hat die Antibabypille?

Natürlich besitzt Petibelle nicht die Fähigkeit, ihre Patientinnen vor sexuell übertragbaren Krankheiten zu schützen. Wer einen solchen Schutz benötigt, der sollte zum klassischen Kondom greifen, da hier eine mechanische Barriere zwischen Penis und Vagina aufgebaut wird. Nur auf diese Weise wird die Übertragung von Viren, Bakterien und Pilzen zwischen Mann und Frau effektiv verhindert.

Wie sicher verhütet man mit Petibelle?

Wenn 100 sexuell aktive Frauen mit Petibelle verhüten, dann werden 0,1 bis 0,9 Frauen im Laufe eines Jahres schwanger. Das besagt zumindest der Pearl-Index, der bei Kombinationspräparaten wie Petibelle 0,1 bis 0,9 beträgt. Ähnlich starke Werte findet man sonst bei keiner anderen Verhütungsmethode.

Wie ist Petibelle einzunehmen?

Am ersten Tag des Zyklus sollte die erste Filmtablette von Petibelle eingenommen werden – beispielsweise morgens nach dem Frühstück mit einem Schluck Wasser. Dieses Verhalten wird insgesamt 21 Tage lang fortgeführt. Besonders wichtig ist hierbei, dass die Pille immer ungefähr zur selben Uhrzeit eingenommen wird, damit der Hormonspiegel des Körpers nicht aus dem Konzept gebracht wird. Innerhalb dieser 21 Tage wird dem Körper suggeriert, er sei bereits schwanger. Nach den 21 Tagen beginnt die Pillenpause, in der keine Filmtabletten mehr eingenommen werden. Die Pillenpause dauert sieben Tage lang. Innerhalb dieser sieben Tage kommt es – meist am zweiten oder dritten Tag – zur sogenannten Abbruch- oder Entzugsblutung. Nach insgesamt 28 Tagen ist der Zyklus vollständig und es beginnt am 29. Tag der nächste Zyklus.

Zu welchen Nebenwirkungen kann es kommen?

Während der Einnahme von Petibelle kommt es recht häufig zu Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Zwischenblutungen, Übelkeit, Brustschmerzen und zu Zyklusstörungen. Es gibt noch zahlreiche weitere mögliche Nebenwirkungen, deren Auflistung an dieser Stelle allerdings zu lange dauern würde. Wenn Sie sich für die Nebenwirkungen von Petibelle interessieren, dann empfehlen wir das Studium der Packungsbeilage.

Gegenanzeigen: Wann sollte man auf Petibelle verzichten?

Da Petibelle das Gestagen Drospirenon enthält, ist ein gesteigertes Risiko gegeben, an einer Thrombose zu erkranken. Dieses Risiko ist vor allem dann problematisch, wenn man ohnehin bereits zu einer Risikogruppe gehört, die zur Bildung von Thrombosen tendiert. Das sind zum Beispiel Raucher, Frauen mit Übergewicht und solche Frauen, die bereits das 35. Lebensjahr hinter sich gelassen haben. Auch Stoffwechselerkrankungen können diesbezüglich problematisch werden. Wer allerdings keiner Risikogruppe angehört, sollte mit Petibelle verhüten können, ohne sich einem zu hohen Risiko auszusetzen. Im Zweifelsfall sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren und ihn befragen, ob Sie Petibelle zur Verhütung einsetzen sollten.

Zu welchen Wechselwirkungen kann es kommen?

Wechselwirkungen treten nicht nur bei Medikamenten gegen schwere Krankheiten auf, sondern beispielsweise auch bei der Antibabypille Petibelle. Es gibt zahlreiche Medikamente, Lebensmittel und pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel, die die Wirkung der Pille beeinflussen können. Bevor Sie das Kontrazeptivum zur Verhütung verwenden, sollten Sie deshalb einen Blick auf den Beipackzettel des Medikaments werfen, um zu prüfen, ob Sie derzeit Substanzen einnehmen, die die Wirkung positiv oder negativ beeinflussen könnten.

Für welchen Preis kann man Petibelle kaufen?

Auf unserer Website können Sie Petibelle in drei verschiedenen Packungsgrößen kaufen. Dazu zählen Blister für einen, für drei und für sechs Monate Verhütung. Die Preistabelle finden Sie am oberen Ende dieses Artikels. Die Rezeptausstellung per Ferndiagnose sowie die Versandkosten sind dabei bereits inklusive.

Pille vergessen – Was nun?

Wenn Sie einmal vergessen sollten, Petibelle zum üblichen Zeitpunkt einzunehmen, dann haben Sie insgesamt zwölf Stunden Zeit, um die Einnahme nachzuholen. Danach kann ein verlässlicher Schwangerschaftsschutz nicht mehr gewährleistet werden. Werfen Sie hierzu bitte einen Blick in die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zur Petibelle? Dann kontaktieren Sie uns gerne per Telefon, per Kontaktformular oder über unseren Live-Chat. Unser Kundenservice spricht selbstverständlich auch deutsch.

Versandapotheken
Name der Apotheke: Natcol
Adresse der Apotheke: The Office, Britannia Way, Bolton, Lancashire, BL2 2HH, UK
Registrierungsnummer der Apotheke: 1104545
Apotheke überprüfen