Zugelassene Versandapotheken
Rezeptausstellung via Ferndiagnose
Inlusive Expressversand (24 Stunden)
cerazette Wenn es um Verhütung geht, entscheiden sich die meisten Frauen dafür, mit der klassischen Antibabypille zu verhüten. Der Grund dafür ist schlichtweg der, dass Schwangerschaften mit der Antibabypille zu über 99 Prozent verhindert werden können. Demnach handelt es sich um eines der sichersten Verhütungsmittel, das auf dem Markt erhältlich ist. Cerazette ist dabei eine sogenannte Minipille. Minipillen enthalten lediglich ein Gestagen und kein Östrogen. Die Einnahme von Cerazette macht deshalb vor allem bei Frauen Sinn, die sensibel auf Östrogen reagieren bzw. im Allgemeinen recht anfällig für die Nebenwirkungen der Antibabypille sind. In der Minipille sind lediglich sehr geringe Hormondosen enthalten, sodass diese auch bei empfindlichen Frauen sehr verträglich ist. Trotz dieser geringen Hormondosis sind Patientinnen natürlich dennoch zuverlässig vor ungewollten Schwangerschaften geschützt.

  • Alle Preise sind inkl. Rezeptausstellung
  • Expressversand
  • Medikament
ProduktMengePreisJetzt anfordern
Cerazette3 x 28 Tabletten56,57€Jetzt anfordern
6 x 28 Tabletten74,32€Jetzt anfordern
 

Wie wirkt Cerazette? Welche Inhaltsstoffe sind enthalten?

Wie bereits eingangs erwähnt, fehlt der Pille Cerazette das weibliche Sexualhormon Östrogen. Stattdessen ist lediglich ein Gelbkörperhormon enthalten, das in der Fachsprache als Gestagen bezeichnet wird. Konkret handelt es sich im Falle von Cerazette um das Hormon Desogestrel, welches auch natürlicherweise im weiblichen Organismus gebildet wird. Desogestrel sorgt dafür, dass sich Spermien in der Gebärmutter nicht mehr richtig bewegen können und befruchtete Eizellen gar nicht mehr die Chance erhalten, sich einzunisten. Diese beiden Effekte werden durch eine Veränderung der Konsistenz des Gebärmutterschleims erzielt. Des Weiteren sorgt Cerazette bei einem Großteil der Frauen dafür, dass es gar nicht erst zum Eisprung kommt. Hier liegt der Unterschied zur Mikropille: Mikropillen, die zudem Östrogen enthalten, verhindern normalerweise immer den Eisprung selbst. Jede Pille von Cerazette enthält 0,075 mg Desogestrel.

Welche positiven Effekte hat Cerazette ansonsten?

Cerazette hat einen großen Vorteil gegenüber anderen Antibabypillen: Sie enthält eine so geringe Hormondosis, dass das Risiko für Thrombosen und Lungenembolien deutlich sinkt. Die Minipille ist deshalb auch für Angehörige von Risikogruppen für Thrombosen interessant. Konkret sind damit Raucherinnen, Frauen über 35 Jahre, Diabetes-Patientinnen und Übergewichtige gemeint. Aber auch abseits von Thrombosen macht die Einnahme von Cerazette für solche Frauen Sinn, die bei Mikropillen unter starken Nebenwirkungen leiden. Andere Vorteile, wie beispielsweise die Behandlung von Akne, fallen bei Cerazette weg, da diese kein künstliches Östrogen enthält.

Welche Nachteile hat die Antibabypille?

Antibabypillen verhüten auf rein hormoneller Basis, weshalb sie nicht dazu in der Lage sind, vor Geschlechtskrankheiten zu schützen. Hier empfiehlt sich der Gebrauch eines klassischen Kondoms. Des Weiteren hat die sehr geringe Hormondosis der Minipille einen Haken: Damit die Verhütung funktioniert, muss Cerazette täglich unbedingt zur selben Uhrzeit eingenommen werden. Ansonsten kann es zu einer Veränderung der Konzentration des Desogestrels kommen, die wiederum dazu führt, dass die Patientin nicht mehr vor Schwangerschaften geschützt ist. Minipillen wie Cerazette erfordern also eine gewisse Disziplin bei der Einnahme.

Wie sicher verhütet man mit Cerazette?

Cerazette weist einen Pearl-Index von 0,4 auf. Das heißt, dass 0,4 von 100 Frauen statistisch gesehen innerhalb eines Jahres schwanger werden können, wenn sie sexuell aktiv sind und mit der Pille Cerazette verhüten. Grundsätzlich handelt es sich hierbei also um ein sehr sicheres Verhütungsmittel.

Wie ist Cerazette einzunehmen?

Ein Blister von Cerazette enthält insgesamt 28 Filmtabletten. Die erste Pille sollte am ersten Tag der Menstruationsblutung eingenommen werden. Danach erfolgt die Einnahme der Pille über einen Zeitraum von 28 Tagen hinweg immer zur gleichen Uhrzeit. Jeden Tag wird eine einzige Pille eingenommen – im Idealfall mit einem Schluck Flüssigkeit. Bei der Einnahme kann man sich an den Wochentagen und den Pfeilen orientieren, die auf dem Blister aufgedruckt sind. Wenn der Blister aufgebraucht ist, beginnt man mit dem nächsten. Eine Pillenpause, in der die Abbruchblutung erfolgt, gibt es bei Cerazette nicht.

Zu welchen Nebenwirkungen kann es kommen?

Während der Verhütung mit Cerazette kann es passieren, dass die Patientin unter Stimmungsschwankungen, depressiven Verstimmungen, einer verminderter Libido, Kopfschmerzen, Übelkeit, Akne, Brustschmerzen, einer Zunahme des Körpergewichts oder unregelmäßigen Blutungen leidet. Diese Nebenwirkungen treten bei etwas mehr als einer von 100 Patientinnen auf. Mehr Informationen über mögliche Nebenwirkungen können Sie der Packungsbeilage der Antibabypille entnehmen.

Gegenanzeige: Wann sollte man auf Cerazette verzichten?

Man sollte auf die Einnahme von Cerazette verzichten, wenn man unter anderem unter einer Thrombose leidet, eine Lebererkrankung hat, sensibel auf Desogestrel reagiert oder an Krebs erkrankt ist. Vor der Einnahme der Antibabypille sollte immer ein Arzt konsultiert werden, damit dieser jedes Risiko ausschließen kann. Auch auf dem Beipackzettel finden Sie weitere Gegenanzeigen.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Es kann zu Wechselwirkungen kommen, wenn man zusätzlich zu Cerazette Mittel gegen eine HIV-Infektion, gegen Tuberkulose und/oder Epilepsie einnimmt. Wechselwirkungen können jedoch nicht nur bei der zeitgleichen Einnahme von anderen Medikameten erfolgen, sondern beispielsweise auch beim Verzehr bestimmter Lebensmittel oder von vermeintlich harmlosen Substanzen wie Johanniskraut. Auch hier empfiehlt sich der Blick auf den Beipackzettel oder das Gespräch mit dem Arzt oder Apotheker.

Kann man die Pille während der Stillzeit einnehmen?

Im Gegensatz zu Mikropillen, können Minipillen wie Cerazette auch während der Stillzeit zur Verhütung eingesetzt werden. Der Grund ist wieder einmal mehr die geringe Hormondosis. Diese ist so gering, dass die Hormone so gut wie kaum an das zu stillende Baby weitergegeben werden.

Für welchen Preis kann man Cerazette kaufen?

Die Preise für die verschiedenen Packungsgrößen finden Sie zu Beginn dieses Artikels. Insgesamt stehen zwei verschiedene Packungsgrößen zur Auswahl. Beachten Sie beim Preis von Cerazette bitte, dass die Rezeptausstellung per Ferndiagnose und der Versand bereits im Preis enthalten sind.

Wo findet man den kompletten Beipackzettel von Cerazette?

Den kompletten Beipackzettel finden Sie beispielsweise auf der offiziellen Website des Herstellers.

Pille vergessen – Was nun?

Cerazette kann innerhalb von zwölf Stunden im Nachhinein eingenommen werden, wenn die Pille einmal vergessen wurde. Wenn diese zwölf Stunden bereits überschritten wurden, muss die folgenden sieben Tage zusätzlich ein Kondom oder eine andere Barrieremethode zur Verhütung eingesetzt werden.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zur Cerazette? Dann kontaktieren Sie uns gerne per Telefon, per Kontaktformular oder über unseren Live-Chat. Unser Kundenservice spricht selbstverständlich auch deutsch.

Versandapotheken
Name der Apotheke: Natcol
Adresse der Apotheke: The Office, Britannia Way, Bolton, Lancashire, BL2 2HH, UK
Registrierungsnummer der Apotheke: 1104545
Apotheke überprüfen